Neues & Infos:
[Stand 22. 06. 2019]

lyrik online - Koan des Jahres

Neben dem Haus des Bauern Xi-Kejan ruht sein Lieblingsschwein in einer Erdmulde.
Nachdenklich betrachtet es Huang-Po, der grosse Zen-Meister, der am Berge Ta-Hsiung Pilze gesammelt hatte.
Xi-Kejan fragt ihn: «Sagt mir grosser Meister, was soll ich tun?
Morgen müsste ich das Tier zum Festmahl schlachten, doch es bricht mir das Herz; denn es ist mein Lieblingsschwein.»
Der Meister legt dem Bauern die Hand auf die Schulter und sagt: «Zeit ist mir fremd.»
Dann geht er weiter.

zum Jahr Erde Schwein vom 5. Februar 2019 - 24. Januar 2020

 

 

zum Inhaltsverzeichnis >

neu aufgenommen / erweitert:

o   Was ist (k)ein Gedicht?

o   Die schöne Arroganz der Allgemeingültigkeit

o   Kapitel: "Poetik" neugestaltet

 

immer wieder neu:

·        ... Spuren der Poesie im Netz

·        einiges in LyrikZeit

·        einzelne Leserinnen- und Leser-Gedichte in hereingeweht
manche Perle unbekannter Autorinnen und Autoren ist hier zu finden.
Es lohnt sich zu schmökern!

·        "lyrik online"-Links

·        lyrik online forum

·        Skepsis & Leidenschaft-Leserdienst: «für dich gelesen...»

immer wieder gesucht:

·        "Dunkel war's der Mond schien helle..." Varianten eines Spottgedichts

·        ... Spuren des Volkstümlichen

mehr als nur lyrik:

·        multimedia-gedichte von wilfried krien
poetry und nonpoetry ...

·        Teste hier ob dein Browser noch aktuell ist noch aktuell ist (klicken)

 Kontakt eMail schreiben

< zum skepsis verlag Bücherverzeichnis

Impressum>