Neues & Infos

[Stand 21. September 2022]

ewige Wiederkunft ... was bleibt:

Skepsis und Leidenschaft ... darum

schieß schneller als dein Schatten

... et il ne voulait pas l’accuser, la douce meurtrière aimée !

(Théophile Gautier Avatar)

lyrik online - Koan zum Jahr des Wasser-Tigers

Eines Abends ruhte der weise Zen-Meister Huang-Po, nachdem er am Berg Ta-Hsiung wie einst als junger Mönch wieder Pilze gesammelt hatte, am Ufer eines kleinen Waldsees, schaute ins Schaukeln der Schlammfetzen im Wasser, schloss die Augen und begann zu meditieren. Plötzlich zerriss ein lautes Brüllen die Stille. Vor Huang-Po tauchte ein Tiger aus dem Schlamm auf, blieb dann, den Bauch noch im Wasser, ruhig stehen. Eine Weile schauten sich der Mönch und der Tiger unverwandt in die Augen.

«Was willst du von mir?», fragte schliesslich Huang-Po, «willst du mich fressen oder soll ich dich fressen?» Da kletterte der Tiger aus dem Wasser und Huang-Po sah, dass er stark hinkte; er schien sich ein Bein gebrochen zu haben, das sich vermutlich in einer Falle verfangen hatte. «Du warst unachtsam auf deinen Streifzügen», seufzte Huang-Po, schloss die Augen und meditierte weiter.

Li-Peng, ein junger Schüler von Huang-Po, hatte die Szene aus einem Gebüsch heraus beobachtet. Als der Tiger weggeschlichen, trat er vor Huang-Po: «Meister, ich fürchtete das Raubtier würde dich zerfleischen. Kann ich hoffen, dass er und seine Bande unser Kloster verschont. Wir sind ohne Waffen und unsere Seelen voller Bange.» «Nein», antwortete der Meister, «er wird zurückkommen und mich fressen. Habt keine Zuversicht, die wilden Tiere werden unser Kloster überfallen; aber wenn ihr auf das ständige Hoffen verzichtet, werden euere Seelen ruhiger und euer Geist klarer.»

Aus: Koans des Meisters Huang-Po

.

zum Jahr des   Wasser  Tigers    vom 1. Februar 2022 - 21. Januar 2023

 

 

zur STARTSEITE         zum Inhaltsverzeichnis >

neu aufgenommen / erweitert:

o   Was ist (k)ein Gedicht?

o   Die schöne Arroganz der Allgemeingültigkeit

o   Kapitel: "Poetik" neugestaltet

immer wieder neu:

·        ... Spuren der Poesie im Netz

·        einiges in LyrikZeit

·        einzelne Leserinnen- und Leser-Gedichte in hereingeweht
manche Perle unbekannter Autorinnen und Autoren ist hier zu finden.
Es lohnt sich zu schmökern!

·        "lyrik online"-Links

·        lyrik online forum

·        Skepsis & Leidenschaft-Leserdienst: «für dich gelesen...»

immer wieder gesucht:

·        "Dunkel war's der Mond schien helle..." Varianten eines Spottgedichts

·        ... Spuren des Volkstümlichen

mehr als nur lyrik:

multimedia-gedichte von wilfried krien

·        Teste hier ob dein Browser noch aktuell ist noch aktuell ist (klicken)

 Kontakt eMail schreiben

< zum skepsis verlag Bücherverzeichnis

Impressum>